„MUT! Tu was. Zeig Zivilcourage.“ Verleihung des Heilbronner Zivilcouragepreises für das erste Halbjahr 2019

Im nunmehr neunten Jahr wurde der Heilbronner Zivilcouragepreis unter dem Titel „MUT! Tu was. Zeig Zivilcourage.“ für den Stadt- und Landkreis Heilbronn ausgelobt.

Am 17. Februar 2020 fanden sich die ausgewählten Preisträger für das erste Halbjahr 2019 in der Alten Kelter in Bad Friedrichshall ein. Nach Begrüßung durch den Bürgermeister der Stadt Bad Friedrichshall, Timo Frey und unseren Präsidenten Hans Becker führte der Chefredakteur der Heilbronner Stimme, Ralf Uwe Heer, durch den Festakt. Die Verleihung der Preise erfolgte durch den Verleger der Heilbronner Stimme Tilmann Distelbarth, Bürgermeister Timo Frey, unseren Präsidenten Hans Becker, die Leiterin des Referats Prävention, Lisa-Maria-Klesse sowie die Vorstände der Heilbronner Bürgerstiftung Angelika Biesdorf und Thomas Schick. Begleitet wurde der Festakt durch das Holzbläser-Quintett des Landespolizeiorchesters Baden-Württemberg.

Im Mittelpunkt standen aber zweifellos die sieben Hilfeleistenden, die durch ihr Hinschauen und Agieren Anderen in besonderem Maße geholfen haben. Sei es durch

• das Hinschauen und Überführen eines Graffiti-Sprayers in Heilbronn,
• das aufmerksame Hinhören eines Taxifahrers nach einem versuchten Enkeltrick, wodurch der Betrug vereitelt werden konnte,
• die Beobachtung und Überführung von drei Ladendieben in Heilbronn,
• das konsequente Stoppen und Festhalten eines Ladendiebs in Bad Rappenau,
• die Verfolgung und Identifizierung eines Schlägers beim Gassenfest in Schluchtern.

Die Geehrten erhielten neben Dankurkunden auch Geldpreise zwischen 250 € und 300 €. Insgesamt wurden 1.950 € an Preisgeldern vergeben.
Die Verleihung des Zivilcouragepreises wurde im Jahr 2011 durch die Polizei initiiert. Als Partner konnten die Heilbronner Stimme, der Präventionsverein „Sicher im Heilbronner Land e.V.“ und die Heilbronner Bürgerstiftung gewonnen werden, die auch die Preisgelder in gleichen Teilen beisteuern.

zurück