Mit der Bäckertüte vor Betrügern warnen

Auf dem Foto von links: Oberbürgermeister der Stadt Heilbronn Harry Mergel, Polizeipräsident Hans Becker, Dr. Thomas Braun von der Sozialstiftung der Kreissparkasse Heilbronn und Erster Polizeihauptkommissar Roberto Monaci

Jeden Tag erhalten dutzende vor allem älterer Menschen in unserer Region betrügerische Anrufe. Die professionell agierenden Tätergruppen tischen ihren Opfern immer neue Geschichten auf, um sie um ihre Ersparnisse zu bringen. Ob falsche Polizeibeamte, Schockanrufe, Enkeltricks oder falsche Gewinnversprechen. Die Varianten sind vielfältig. Gemeinsam ist ihnen jedoch, dass die Opfer stark unter Druck gesetzt und so zur Herausgabe von Geld oder Wertgegenständen gedrängt werden. Auch die Schadenssummen sind immens.
Um das seit Jahren präsidiumsweit umgesetzte Präventionskonzept Telefonbetrug mit einem weiteren Baustein zu ergänzen, werden seit Ende März Bäckertüten mit einem Hinweis auf das Phänomen Telefonbetrug in allen Filialen der Bäckerei Härdtner und Mitterer im Stadt- und Landkreis Heilbronn verteilt. Die Aktion mit insgesamt 160.000 Bäckertüten wurde in Kooperation mit dem PP Heilbronn durch die Sozialstiftung der Kreissparkasse, den Kreisseniorenrat, die Kulturtafel Heilbronn und die Bäckerei Härdtner initiiert.
Am 29. März 2022 stellten Polizeipräsident Hans Becker, Dr. Thomas Braun von der Sozialstiftung der Kreissparkasse Heilbronn und Heilbronns Oberbürgermeister Harry Mergel die Aktion den Medienvertretern vor und verteilten auch gleich die ersten Bäckertüten an Passanten am Heilbronner Kiliansplatz.

zurück