Heilbronn: Gelebte Sicherheitspartnerschaft zwischen der Stadt und Polizei Heilbronn – Führungskräfte von Polizei und Stadt treffen sich zum Erfahrungsaustausch.

Am Dienstag, 26. November, begrüßte Polizeipräsident Hans Becker den Oberbürgermeister der Stadt Heilbronn Harry Mergel mit Bürgermeisterin Agnes Christner und den Bürgermeistern Wilfried Hajek und Martin Diepgen beim Polizeipräsidium Heilbronn. Mindestens einmal im Jahr findet ein Erfahrungsaustausch im Rahmen eines Arbeitsgesprächs zwischen den Bürgermeistern der Stadt Heilbronn und den Führungskräften des Polizeipräsidiums Heilbronn, sowie den zuständigen Leitern der für die Stadtgebiete zuständigen Polizeireviere Heilbronn und Böckingen statt.

Nach der Erörterung der aktuellen Entwicklung der Kriminalitäts- und Verkehrssicherheitslage wurden darüber hinausgehend auch weitere Aspekte der Sicherheitslage, die für das Sicherheitsgefühl der Bevölkerung hohe Relevanz haben und daraus resultierende, weitere gemeinsame Aufgabenstellungen besprochen. Insbesondere die Zusammenarbeit in Fragen von Aufzügen und Kundgebungen, die in den letzten Monaten sehr stark zugenommen haben, ist von einer guten Kooperation geprägt. Weitere von der Stadtspitze angesprochenen Themen waren im Verkehrsbereich zu suchen. Auch dem Thema „Poser“ im Stadtgebiet wurde genügend Zeit eingeräumt. Hier haben Stadt und Polizei übereinstimmend Überwachungsprobleme auch durch mangelnde Rechtsetzung konstatiert. Lärm und Verkehr sind „thematische Dauerbrenner“ und beschäftigen nicht nur die Bürger und die Stadt Heilbronn, sondern auch die Polizei gleichermaßen. Dementsprechend wurden einzelne Fragen, wie z.B. die Kooperation bei Geschwindigkeitsüberwachungen erörtert.

Beim Rückblick auf das Jahr 2019 und seinem Großereignis BUGA, zeigten sich Becker wie auch Mergel sehr zufrieden. Aus polizeilicher Sicht verlief die BUGA ohne größere Vorkommnisse. Nicht zuletzt Dank der ständigen und guten Kooperation im Vorfeld und auch während der BUGA zwischen Polizei, Stadt und der BUGA-Geschäftsleitung konnten kleinere und wenige größere Problemlagen erfolgreich bewältigt werden.

Sicherheit in der City und das Verhalten von Problemgruppen im Stadtgebiet waren ebenfalls Gegenstand der Gespräche. Präsenz und Kontrollen der Polizei in direkter Abstimmung mit dem kommunalen Ordnungsdienst haben sich in der Vergangenheit bewährt und sollen fortgeführt werden.

Herr Becker bedankte sich für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit der Stadt Heilbronn mit der Polizei. Am Ende der fast zweistündigen Besprechung war man sich einig, diesen Dialog nicht nur weiterhin pflegen zu wollen, sondern ihn darüber hinaus noch weiter auszubauen.
Polizeipräsident Becker und Oberbürgermeister Mergel machten deutlich, dass das hohe Sicherheitsniveau aber auch insbesondere das subjektive Sicherheitsgefühl der Bürgerinnen und Bürger, auch weiterhin bedingen, dass Polizeipräsidium und Stadt auch in Zukunft an einem Strang ziehen.

zurück