Heilbronn: Aktion „Sicherer Schulweg“ in der Stadtgalerie

Aktion „Sicherer Schulweg“ in der Stadtgalerie

Die Sommerferien gehen zu Ende. Das bedeutet für mehr als 4.000 Schulanfänger im Stadt- und Landkreis Heilbronn den Beginn eines neuen und spannenden Lebensabschnitts.
Um die Kinder fit für den Schulweg zu machen veranstalten Polizei und Heilbronner Verkehrswacht am Donnerstag, 5. September 2019 und Freitag, 06. September 2019 die Aktion „Sicherer Schulweg“ im Basement der Heilbronner Stadtgalerie.
Die Informationsstände zur Verkehrs- und Schulwegsicherheit sind von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet. Nachmittags können sich Interessierte zudem über den Polizeiberuf informieren.
Alle Kinder sind eingeladen, sich in einem kleinen Polizeiauto fotografieren zu lassen. Zum Andenken bekommen sie eine Urkunde mit ihrem Bild. An einem Fahrrad- und Helminformationsstand geben die Beamten wertvolle Tipps zur Radfahrsicherheit.
Wie seit vielen Jahren verteilt die Kreisverkehrswacht an alle Schulanfänger, die an der Veranstaltung teilnehmen, gelbe Mützen, damit sie auf ihrem zukünftigen Schulweg von den Autofahrern besser wahrgenommen werden können.

Mitspieltheater „Das Kleine Zebra“

An beiden Veranstaltungstagen können die Kinder um jeweils 10.30 Uhr das Mitspieltheater „Das kleine Zebra“ erleben. Bei der für alle Teilnehmer kostenlosen Veranstaltung werden die künftigen ABC-Schützen in das Theaterstück einbezogen und helfen dem Zebra – gemeinsam mit einem Polizisten – den Weg zurück in den Zirkus zu finden. Spielerisch vertiefen sie hierbei ihre Fähigkeiten im Straßenverkehr. Die Vorführungen finden im Basement der Stadtgalerie statt.

Zahlen und Fakten:
Im vergangenen Jahr registrierte das Heilbronner Polizeipräsidium 116 (110) Verkehrsunfälle, an denen Kinder als Fußgänger oder Radfahrer beteiligt waren. Insgesamt wurden bei Verkehrsunfällen 167 (140) Kinder leicht und 38 (40) schwer verletzt. Ein Kind wurde als Mitfahrer im Pkw getötet. Bei den verletzten Kindern waren 104 (85) als Mitfahrer im Kraftfahrzeug, 43 (47) als Fußgänger und 52 (39) als Radfahrer unterwegs gewesen. Zudem verunglückten 7 (9) Kinder mit Spiel- oder Sportgeräten.
(Vorjahreswert)

 

Hier geht es zum Flyer:

Der_sichere_Schulweg

zurück