Erneut Diebesgut sichergestellt – Ermittlungsverfahren gegen mutmaßlichen Hehler

 

Erneut mutmaßliche Diebesbeute sichergestellt – Suche nach rechtmäßigen Eigentümern


Nachdem bereits Anfang Juni zwei mutmaßliche Einbrecher festgenommen wurden und bei den darauffolgenden Wohnungsdurchsuchungen umfangreiches Diebesgut aufgefunden und sichergestellt werden konnte, ist die Arbeit für die Polizeibeamten noch nicht erledigt. Bei der neuerlichen Wohnungsdurchsuchung eines mutmaßlichen Hehlers wurden die Ermittler erneut fündig. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen geriet ein 35-jähriger Mann aus Eppingen in Verdacht. Dieser soll bisherigen Erkenntnissen zufolge mehrere Wertgegenstände aus den Einbrüchen der bereits inhaftierten Tatverdächtigen veräußert haben.

Aufgrund dessen erließ das Amtsgericht Heilbronn auf Antrag der Staatsanwaltschaft einen Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung des Mannes. Ende Juli suchten vier Beamte der Gemeinsamen Ermittlungsgruppe (GEG) Wohnung die Räumlichkeiten auf und fanden zahlreiche Gegenstände, die vermutlich bei Wohnungseinbrüchen entwendet worden waren. Da bislang noch nicht bekannt ist, woher die Schmuckgegenstände stammen und wem sie gehören, erhoffen sich die Polizeibeamten mit der Veröffentlichung der Fotos neue Hinweise zur erhalten.

Personen, die Schmuckstücke auf den Fotos als ihre eigenen erkennen, sollten sich daher an Werktagen, zwischen 8 und 17 Uhr, unter Telefon 07131 104-4260 melden.


zurück