Einsatztraining unter besten Bedingungen – Neues Trainingszentrum feierlich eingeweiht

Am 26. Februar 2019 ist das neue Schieß- und Einsatztrainingszentrum des Polizeipräsidiums Heilbronn in der Karlstraße in Heilbronn feierlich eingeweiht worden. Rund 4,8 Millionen Euro hat das Land Baden-Württemberg in den Bau und somit auch in die Sicherheit seiner Polizei investiert. Polizeipräsident Hans Becker zeigte sich sichtlich froh und stolz über das neue Gebäude, das mit 930 Quadratmetern Nutzfläche aufwartet. Die Räume im Obergeschoß sind für das Abwehr- und Zugriffstraining und Schießtraining ausgestattet. Neben dem normalen Trainingsraum ist nach dem Vorbild des situativen Handlungstrainings zur Zeit eine Art Schulraum nachgestaltet, in dem z. B. ein Amokalarm geübt werden kann. Die Kulissen sind variabel. Besonders authentisch werden die Übungen durch eingespielte Töne von Sirenen oder Hubschraubergeräuschen und die Möglichkeit die Lichtverhältnisse anzupassen. Die 25 Meter lange Schießbahn befindet sich im Untergeschoß und bietet ein interaktives Trainingssystem mit Videosequenzen, die sowohl für Echtschuss als auch für Laserschuss nutzbar sind. Die abgeschossenen Patronenhülsen sammelt eine Maschine auf.
Nach der Begrüßung der Gäste durch Frau Annette Ipach-Öhmann, Direktorin der Betriebsleitung Vermögen und Bau BW, kam Finanzministerin Edith Sitzmann zu Wort. Sie sprach unter anderem davon, dass strenge Richtlinien umgesetzt werden mussten, was den Polizisten in der fast vierjährigen Bauphase viel Geduld abverlangt hätte. In seiner anschließenden Rede nannte Innenminister Thomas Strobl das ETZ „ein richtiges Juwel“. Nicht nur architektonisch sei das Gebäude gelungen, es sei auch eines der modernsten Einsatztrainingszentren im Land. Oberbürgermeister Harry Mergel sprach von einem „guten Tag für die Stadt und den Sicherheitsstandort Heilbronn“.

Polizeipräsident Hans Becker informierte in seinem Schlusswort über 223 Fälle von Gewalt gegen Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte des Polizeipräsidiums Heilbronn im vergangenen Jahr. Er hoffe nun, dass seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern durch die moderne Trainingsstätte eine noch bessere Vorbereitung auf den Alltag geboten werde. Zudem entfielen nun auch die teilweise langen Anreisezeiten zu externen Übungsorten.
Schließlich übereichte Ingo-Michael Greiner von Vermögen und Bau in Heilbronn den symbolischen Schlüssel an den Präsidenten.
Gut gelaunt informierte dieser darüber, dass das Zentrum bereits getestet wurde. „Es funktioniert!“

 

Hoher Besuch bei der Schlüsselübergabe:
Auf dem Foto von links : Minister Thomas Strobl mit Polizeipräsident Hans Becker, Rainer Hinderer MdL, Direktorin VBA BW Annette Ipach-Öhmann, Amtsleiter VBA in HN Ingo-Michael Greiner, Finanzministerin Edith Sitzmann MdL, OB HN Harry Mergel, Susanne Bay MdL, Alexander Throm MdL

 

zurück